Aktueller Hinweis

BürgerBus-Malente im Einsatz

Liebe Fahrgäste, Die App, die den BürgerBus “trackt” fällt in letzter Zeit häufiger mal aus, weil es der APP “zu warm” wird. Auch wenn der Track nicht aktiv ist, fährt der BürgerBus regelmäßig. Wir versuchen, das Problem zu lösen.    Ihr BürgerBus-Team

  De lütte Lenter fährt

Der Ostholsteiner Anzeiger wählte bei der Aktion „Menschen des Jahres“ die Aktiven des Vereins BürgerBus Malente e.V. zu „den Menschen des Jahres 2018“.

Am 29. November 2018 übergab der Redaktionsleiter des Ostholsteiner Anzeiger, Achim Krauskopf, in einer Feierstunde die Auszeichnung an den Verein „BürgerBus Malente“.
Stellvertretend für den Verein nahmen Ingo Wagner, dessen Idee eines Bürgerbusses für Malente die Initialzündung gab und Vorstandssprecher Michael Winkel die Urkunde entgegen.

Kreispräsident Harald Werner dankte in seiner Rede all jenen, die mit „ihrem Engagement einen großartigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben“ leisteten.

Auch Bürgermeisterin Tanja Rönck lobte das Engagement der Aktiven und stellte fest, dass es sie stolz mache, der BürgerBus nicht nur für Malente sondern für Schleswig Holstein vorbildlich und er nicht mehr wegzudenken sei.

Zuversichtlich blickte der stellvertretende Bürgervorsteher Andreas Hillesheim in die Zukunft, als er auf das Thema Nachfolgebus kam, falls der aktuelle BürgerBus „seinen Geist“ aufgeben würde.

Begleitet wurde die Feierstunde mit Livemusik von Lene Krämer und ihrer Pianobegleitung Stephan Scheja. Dr. Wolfgang Griep sorgte mit seinem spannenden und amüsanten historischen Rückblick, angefangen bei den ersten Torturen der Fortbewegung oder des Reisens in unkomfortablen Gefährten bis hin zur kostenlosen Mitfahrt im BürgerBus Malente, für Kurzweil.

Der Verein BürgerBus Malente ist sehr stolz auf diese Auszeichnung und bedankt sich für die Wahl zu den „Menschen des Jahres 2018“. Angesprochen von dieser Ehrung sind jedoch nicht nur die Fahrer*innen des Bürgerbusses!  Das andauernde Engagement der Fahrer*innen des Bürgerbusses und der gute Teamgeist sind sicher der wesentliche Erfolgsschlüssel aber die Initiative „BürgerBus Malente“ lebt von jeder helfenden Hand. Angefangen bei den passiven Vereinsmitgliedern, die mit ihrem Vereinsbeitrag die finanzielle Vereinsgrundlage schaffen, den Förderern und Spendern, die mit ihrem Beitrag beispielsweise den Kauf von Kindersitzen oder die betriebsärztlichen Untersuchungen für die Personenbeförderungsscheine ermöglichten, die Malenter Bauhofmitarbeiter, die uns in technischer Sicht immer stets beiseite stehen bis hin zu den vielen „unsichtbaren“ Helfern, die sehr viel Zeit aufbringen, um den BürgerBus Malente zu unterstützen. All jenen gilt diese Auszeichnung auch! Und das macht sie so sympathisch. Sie ehrt nicht nur die im Vordergrund stehenden Personen, sondern meint jede helfende Hand dieses gemeinnützigen Projektes.

Unsere ökonomisch geprägte Gesellschaft verleitet viel zu oft dazu, zu hinterfragen, was man denn von seinem Engagement habe? Nicht so bei unseren Fahrer*innen! Sie fahren nicht nur regelmäßig den Bus, haben den Personenbeförderungsschein gemacht und an „Erste Hilfe“-Kursen teilgenommen; sie zahlen zudem auch noch ihren Vereinsbeitrag.

In diesem Sinne endet dieser Artikel mit den abschließenden Worten auf unserer Urkunde von Erich Kästner:

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“.

  

 

  

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.